Weltwassertag 2013

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Bündnis Kielwasser: Wasser - Quelle des Lebens

 

Kundgebung am Weltwassertag am Fr., 22.3., um 15 Uhr, Asmus-Bremer-Platz, Kiel

Die EU-Liberalisierungsabsichten sind ein erneuter Anlass, den Weltwassertag als Protesttag für das Menschenrecht auf Wasser zu nutzen. Das Bündnis Kielwasser will den Weltwassertag am Fr., 22. März 2013 von 15 - 18 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Asmus-Bremer-Platz gestalten. An den Aktionen und und dem Aufruf beteiligen sich aktuell Attac-Kiel, Bündnis Kielwasser, Brot für die Welt, IPPNW, der Kieler Mieterverein, verdi Kiel/Plön und die verdi-Jugend, z. T. mit kurzen Redebeiträgen, Großpuppen, Wasserliedern, Ständen und Fortsetzung der Unterschriftensammlung gegen die Privatisierungsabsichten der EU beim Wasser (www.right2water.eu).

Wasser ist Menschenrecht! Wasser ist keine Ware!

 

Aber es geht nicht nur ums Wasser. Auch Strom, Gas und Wärme fallen unter die von der EU geplante Konzessionsrichtlinie. Sie müssen mit einbezogen werden, denn die Energiekonzerne vergiften mit ihrer Energieerzeugung unsere Umwelt und unser Grundwasser, wenn wir z.B. vom geplanten Fracking sprechen. Auch Energie ist ein Menschenrecht. In Deutschland wird illegalerweise Druck auf die Kommunen ausgeübt zur europaweiten Ausschreibung ihrer Strom-, Gas- und Wärmekonzessionen, um Privatisierungen durchzusetzen. Dies widerspricht dem Selbstbestimmungsrecht der Kommunen nach GG 28 (2). Drahtzieher der geplanten EU-Richtinie sind große Konzerne in Deutschland und Frankreich. Auch die Stadt Kiel ist betroffen, denn 2014 muss die Ratsversammlung alle Konzessionen neu vergeben und ist verpflichtet europaweit auszuschreiben, wenn sie nicht, wie bereits beim Öffentlichen Nahverkehr geschehen, rekommunalisiert.

Für eine selbstbestimmte kommunale Daseinsvorsorge!

 

www.buendnis-kielwasser.de